“Zu den Füßen Jesu” von Johannes Facius

von Laura Mantai 

Sehnst du dich danach, den Frieden Gottes zu erleben?

Dieses Buch kam zu mir wie von Gott. Es hat mich erinnert, wie wichtig es ist, sich in erster Linie auf Jesus zu konzentrieren. Egal, wie stressig der Tag auch ist, bei Jesus zu Ruhen und auf seine Stimme zu hören, ist das wichtigste im Leben. Alles andere fließt aus dieser Begegnung heraus.

In dem Buch geht es darum, zu den Füßen Jesu zu liegen. Es geht um den Kampf um unsere Gedankenwelt, darum wie wir für Gott verfügbar werden und wie wir unsere Gedanken lenken können. Es geht darum, Jesus anschauen, auf den Herrn zu warten und auf Gottes Stimme zu hören.

Es ist wichtig, dass wir in seine Ruhe eingehen. In dem Buch wird die Bedeutung von Ruhen in drei Teilen beschrieben:

Ruhen bedeutet, den Herrn zu kennen.

Ruhen bedeutet mit Gottes Augen zu sehen.

Ruhen bedeutet, Gott alles hinzugeben.

Und zuletzt geht Johannes Facius auf den Segen ein, den Jesus für seine Kinder bereithält.

Er schreibt über die Geschichte über den Besuch Jesu bei Martha und Maria. Martha ist die ganze Zeit beschäftigt und kümmert sich um alles Mögliche. All dies lenkte sie aber davon ab, die Suche nach einer innigen Vertrautheit mit dem Herrn zur ersten Priorität ihres Lebens zu machen.  Maria dagegen sitzt bei Jesu Füßen und hört, was er zu sagen hat. Diese Zeit gab ihr tief im Herzen den Frieden und die Sicherheit, die geistliche Kraft und Ausrichtung, die sie für den Tag brauchte.

Wir müssen zu den Füßen Jesu sitzen und auf ihn hören – dies ist unsere allererste und wichtigste Aufgabe. 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben